Phegevs

Phegevs

PHEGEVS, ëi, des Phoroneus Bruder, gab der Stadt Erymanthus von sich den Namen Phegia. Steph. Byz. in Φήγεια & Ψωφίς. Pausan. Arcad. c. 24. p. 491. welche Echephron und Promachus nachher von ihrer Mutter Psophis nannten. Pausan. l. c. Seine Tochter war Alphesiböa, welche Alkmäon heurathete. Id. ib. Er könnte also mit vorhergehendem Phegeus einerley zu seyn scheinen, wo nicht andere diese seine Tochter auch Arsinoe nenneten. Seine Söhne waren hiernächst Themenus und Axion, welche ihrer Schwester Mann, den Alkmäon, hinterlistiger Weise umbrachten, ihre Schwester darauf in einen Kasten steckten und dem Agapenor zu Tegea übergaben, hernach aber von dieser ihren Söhnen, den Amphoterus und Akarnanes, wieder hingerichtet wurden. Sie fielen darauf dem Phegeus in seine Residenz ein, und machten ihn nebst dessen Gemahlinn nieder. Apollod. l. III. c. 7. §. 6.


http://www.zeno.org/Hederich-1770.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Phegêvs — PHEGÊVS, ëi, Gr. Φηγεὺς, έως, des Alpheus Sohn, welcher seiner Tochter, der Alphesiböa, Tochter umbrachte. Hygin. Fab. 244 …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Phegêvs [1] — PHEGÊVS, ëi, des Dares, Priesters des Vulcans zu Troja, Sohn, gerieth mit dem Diomedes in einen Zweykampf, und wurde von selbigem erleget, worauf sein Bruder Idäus, der seinen Wagen führete, solchen mit den Pferden im Stiche ließ, und sich unter… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • Phegêvs [2] — PHEGÊVS, ëi, ein anderer Trojaner, der mit dem Aeneas nach Italien gieng. Hier gerieth er mit dem Turnus zusammen, wurde von solchem vom Wagen geworfen und getödtet, ungeachtet er sonst ein guter Soldat war, und sich diesem tobenden Feinde mit… …   Gründliches mythologisches Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”